Grüner, Karl Gustav Hermann

♂, Geistlicher

* Subbath (Kurl.) 1865-06-15
† Adlig-Neuendorf b. Königsberg 1941-08-15

DBBL: S. 270

Leben

V.: → Gustav G., Pastor; M.: Adelheid, geb. Fehre; ⚭ Sessau (Kurl.) 17. 7. 1896 Luise Krüger. Häusl. Unterricht. 1879-85 Gouv.-Gymn. in Mitau. 1885-90 stud. theol. in Dorpat, grad. Stud. - 1890 Konsist.-Ex.; prakt. Jahr teils b. V., teils b. Pastor → C. A. Grüner in Rönnen (Kurl.). 1891 Pastor-Adjkt., 1892 Pastor-Vikar u. 1893-1926 Pastor ord. in Sallgalln (Kurl.). Seit 1897 Schriftführer d. Kurl. Missions-Konferenz. 1900 -03 Dir. d. Allg. u. 1916-26 Dir. d. Bauskeschen Prediger-Witwenkasse. Mitgl. d. LettAiter. Ges., d. Kurl. Ges. f. Lit. u. Kunst u. d. GGuA Riga. 1916-36 Propst d. Bausker Diözese. 1926-36 Pfarrer in Karkeln (Kr. Niederung, Ostpr.). Lebte dann in Adlig-Neuendorf b. Königsberg

Werke

kirchenpolit., kirchengeschichtl. u. genealog. Abhh.; Fünf Lebensbilder kurländischer Prediger (Berlin-Steglitz ca. 1918)

Bibliographie

Kallmeyer/Otto; Blumfeldt/Loone; BM-Verz

Nachweise

Seuberlich, Stammtaf. 1, 136; Alb. Cur. u. Nachtr.; Alb. Theol. Ver. u. Nachtr.; Kallmeyer/Otto, 388; Neander, Lex., 52

Porträts

Seuberlich