Kurländischer Kreditverein

Entitätstyp: Organisation

ID

    1. BBLD: GND5162297-X (Suche in: 'Haupteintrag')
    2. GND: 5162297-X

Haupteintrag

Baltisches Rechtswörterbuch: "Kurländischer Adeliger Kreditverein", begründet 1830 mit dem Zweck, den durch eine Wirtschaftskrise in Schwierigkeiten geratenen Rittergütern einen finanziellen Rückhalt zu gewähren. Es bestand solidarische Haftpflicht der Mitglieder. Nachdem 1863 den Bauern das Recht erteilt worden war, ihre Pachthöfe als Eigentum zu erwerben, dehnte der K. seine Beleihungstätigkeit auch auf diese aus. Infolge der lettischen Agrarreform von 1920, die alle Rittergüter enteignete, wurde der K. vom Staat übernommen.

Nachweise

Baltisches Rechtswörterbuch; Foelckersahm., Kurland 49 r.; Transehe, Agrarwesen 297.