Mickwitz, Rudolf Nikolai v. (1892-1956)

GND1193660777, ♂, Diplomat

* 1892-12-02 Moskau
+ 1956-09-06 Berlin

Genealogie

V.: Rudolf Carl Theodor v. M.

M.: Agnes geb. v. Paucker

OO I. Narva 1917-09-20 Natalie v. Lesedow † 1947;
OO II. Berlin 1947-07-05 Hilda Katharina Lunge.

Haupteintrag

Gymn. in Jekaterinburg. 1912-17 stud. oec. am Polytechnischen Institut in St. Petersburg. Abschluss d. Studiums am 13. 9. 1917. 1919-22 jurist. Beirat d. estn. Handels- u. Industrieministeriums in Reval, glz. seit 1. 9. 1922 Gehilfe d. Leiters d. wirtsch.-jurid. Abt. d. estn. Außenministeriums. 1. 9. 1923 stellvertr. Leiter d. Büros d. Jurid. Abt., 1. 1. 1925 Leiter des III. polit. Büros. 1.4. 1935 Leiter d. Vertragsbüros u. Gehilfe d. Direktors d. Außenhandelsabt. Seit 1926 auch Berater für Handelsfragen im Handels- u. Industrieministerium. Hat die Handelsverträge Estlands mit Frankreich, Bulgarien, Italien, Rumänien und der Türkei in den Jahren 1936-38 abgeschlossen. 1938-39 Gesandtschaftsrat an d. estn. Gesandtschaft in Riga. Korrespond. Mitgl. d. Völkerbundes, Ritter d. franz. Ehrenlegion, d. ungarischen "Pour le Mérite", d. schwed. Vasa-Ordens u. a. Orden. 1939 Umsiedlung nach Deutschland. 1940-45 wiss. Sachbearbeiter b. d. IG Farbenindustrie AG in Berlin u. Wien

Werke

Die Mobilisierung von Handelsschiffen während eines Krieges nach herrschendem internationalem Recht (Petrograd 1916) (Russ.); Der estländische Zolltarif. Übers. u. durch ein alphabetisches Verzeichnis ergänzt (Tallinn 1937)

Nachweise

Stammfolge d. balt. Familie Mickwitz/Minkwitz, bearb. v. O. v. Kori (Köln 1990), S. 42; Dienstliste d. Rudolf Rudolfs Sohn Mickwitz, gef. im Außenministerium vom 1. 9. 1922 - 15. 10. 1939, Tallinn 17. 10. 1939, best. Übers. aus d. Estn. vom 29. 4. 1943

Datenbank

  1. GND: 1193660777
  2. Geni: 6000000029454931862