Drachenfels, Peter Philipp v., seit 1862 Bar.

♂, Kreismarschall

* Schlampen (Kurl.) 1795-02-09
† Grausden (Kurl.) 1879-07-10

DBBL: S. 174

Genealogie

V.: Philipp v. D., a. Grausden, 1807; M.: Magdalene, geb. v. Stromberg a. d. H. Wirben (Kurl.), † 1805; ⚭ Mitau 1820-03-19 Friederike v. Orgies gen. Rutenberg (T. v. → Ferd. v. O. g. R.), ✝ 1850.

Leben

Unterricht im Past. Siuxt (Kurl.) u. in Hasenpoth. 1810-13 Döllensche Schule u. 1814 Gymn. illustre in Mitau. 1814 stud. in Heidelberg. 1815-19 im Kurl. Drag.-Rgt., als Lt. verabschiedet. Bes. v. Grausden. 1828-40 Mitauscher örtl. Kreismarschall, 1832-33 u. 1836/37 Landbotenmarschall. 1840-66 Hasenpothscher resid. Kreismarschall. 1840-76 Präs. d. Kuratoriums d. lett. Lehrerseminars in Irmlau, 1846-76 Direktionsrat d. Kurl. Kreditver. u. 1850-79 Kurator d. Katharinenstifts in Mitau

Werke

Ein Jugendleben in Alt-Kurlands Tagen, in: BM 34 (1887), 32 ff. (= Bienemann, Altlivl. Erinn., 1-38)

Nachweise

GH Kurl. 1, 41 u. 45; GHA, Fr B 3, 115; Räder, Curonen

Porträts

Ölgem.: Bildarchiv G. v. Krusenstjern