Campenhausen, Johann Christoph v., seit 1744 Frh.

♂, Wirkl. Geheimrat

* Königsberg/Pr. 1716-03-05
† Riga 1782-12-03

DBBL: S. 141

Genealogie

V.: → Johann Balthasar Frh. v. C.; M.: Marganetha, geb. Lilljegren; ⚭ I 1741-02-05 Katharina Elisabeth v. Zimmermann (T. v. → Dietr. v. Z.), Erbin v. Kegeln (Livl.), † 1755; ⚭ II Ogenshof (Livl.) 1755-12-09 Sophie Elisabeth, geb. Freiin v. Mengden (T. v. → Gustav Frh. v. M. a. 3. Ehe), verw. v. Völkersahm (→ Weinhold Georg v. V.), gesch. Freifr. v. Mengden.

Leben

Seit 1734 stud. jur. in Halle. Bereiste Frankreich, Holland u. England. 1737 Sekt. u. im Russ.-Türk. Krieg Adj. d. Gen. → P. Lacy, Stabskptn. - Auch im Russ.-Schwed. Krieg, brachte 1741 d. Nachricht v. Sieg b. Wilmanstrand nach St. Petersburg. Oberst d. Murom. Inf.-Rgt. - Seit 1743 livl. Reg.Rat. 1760 GehRat. 1773 WGehRat. - In Livland Bes. v. Lindenhof (-1750), Kadfer (1750-75), Roperbeck (?), Aahof mit Neuenmühlen (1751-55), Allasch (1751-67?), Alt-Calzenau (ca. 1751), Judasch (1751-67?), Loddigen mit Ayasch u. Murnikas (-1752), Hinzenberg (1753-55), Eck (1754-75), Wangasch (-1755), Schi. Randen, Walguta u. Neu-Tennasilm (1758-59), Posendorf (1759-75) u. Rodenpois (seit 1751), das er zu e. Fideikommiß erhob

Nachweise

GH Livl. 1, 24; GHA, Fr B 4, 109; Elgenstjerna 1, 731; FamGesdi., 38 f.; Vege sack, 11; R/N u. Nachtr.; Stryk 1 u. 2