Budberg, Johann Gustav Frh. v.

♂, Landespolitiker

* 1693-07-10 Königsberg
+ 1754-03-15

Genealogie

V.: Gotthard Wilhelm Frh. v. B., a. Schl. Treyden (Livl.), schwed. Oberst, Vizegouv. v. Livland, livl. Landmarschall, † 1710

M.: Katharina Barbara, geb. v. Aderkas

OO 1725 Luise v. Plater a. d. H. Fölk (Livl.).

Haupteintrag

Stud. jur. 1712 in Königsberg u. 1716 in Halle. In Livland Hofgerichtsass., Landrat (?) u. 1737-42 Landmarschall. Legte 1737 mit J. v. Schrader d. Landtag e. seit 1730 v. e. Kommission erarbeiteten Ritter u. Landrechts-Entwurf (Zivil u. Strafrecht, Gerichtsordnung u. Prozessverfahren) vor, der nach Überarbeitung angenommen, aber v. d. Regierung nicht bestätigt wurde. 1741 Delegierter d. Ritterschaft in St. Petersburg wegen d. Privilegienbestätigung. Vizepräs. d. Hofgerichts. 1747-54 Landrat. 1728-52 Bes. v. Folk

Bibliographie

R/N; Winkelmann

Porträts

Ölgem., → Krusenstjern, 93

Nachweise

DBBL: S. 121

GH Estl. 1, 14; Ungern-Sternberg 3, 202; R/N u. Nachtr.; Otto, Univ. Königsberg Nr. 928; Rautenfeld, Landmarschälle, 189; Wolff, Landräte; Tobien, Rittersch. 2, 21; L. Arbusow, Das Bauernrecht des sogenannten Budberg-Schraderschen Landrechtsentwurfs von 1740 in ursprünglicher Gestalt, in: SB Riga 1937, 377-404; Stryk 1, 151 f.; EBL (R. Kleis)