Budberg - Bönninghausen, Woldemar Dietrich Frh. v.

♂, Maler, Zeichner

* Reval 1740-10-08
† Walk 1784-07-03

DBBL: S. 123

Leben

V.: Otto Friedrich Frh. v. B., a. Schl. Treyden u. Schl. Tirsen (Livl.), Hark, Hukas u. Strandhof (Estl.), Ordnungsrichter; M.: Barbara Wilhelmine, geb. v. Zimmermann, verw. v. Brevern, Erbin v. Kegeln (Livl.); ⚭ Riga 25. 11. 1764 Sophie Freiin v. Campenhausen (T. v. → Ch. Frh. v. C.). Häusl. Unterricht, 1754-57 b. Rektor d. Domschule J. G. Lindner in Riga. 1757 stud. in Straßburg. Reisen in Deutschland, d. Schweiz, Italien, Frankreich, England u. d. Niederlanden. Ausbildung zum Künstler, u. a. b. A. F. Oeser in Leipzig u. A. R. Mengs in Dresden. Seit 1765 in Livland, lebte in Strasdenhof b. Riga, dann in Kegeln u. 1783 als Kreismarschall in Walk. Bes. v. Schl. Tirsen (1784)

Werke

Ölgem.; Landschaften, histor. Darstellungen, Altarbild f. d. Kirche in Erlaa (Livl.); Porträts; Zeichnungen; → Neumann, Lex

Nachweise

GH Livl. 2, 259; GHA, Fr B 4, 109; R/N; Neumann, Lex., Stryk 2, 81, 413; Campe, Lex. 1, 330; 2, 153 f.; Lebensbeschreibung, in: Livona 1 (1812), 155-64 (K. G. Sonntag); Nekr.: Monatsschr. f. Geist u. Herz 3 (1787), 215-39 (L. v. Bergmann)

Porträts

Selbstporträt, früher in Neu-Laitzen (Livl.); Gem. v. J. J. Baitzer, Stich v. Rosmäsler, Leipzig; Stich v. C. A. Senif (1812, → Livona 1); Medaille (1784, Brustbild)