Budberg - Bönninghausen, Gotthard Wilhelm Frh. v.

♂, Landespolitiker

* Koik (Livl.) 1773-07-01
† Mannheim 8./1845-01-20, ▭ Riga

Leben

V.: Jacob Leberecht Frh. v. B., russ. Major, a. Koik, † 1778; M.: Anna Gerdruta, geb. Bsse. v. Löwenwolde a. d. H. Lugden (Livl.), † 1778; ⚭ Kerrafer (Livl.) 14. 5. 1795 Eleonore Auguste Geilström (T. v. Harald Gustav Gf. v. Igelström). Nach d. Tode d. Eltern v. G. F. Bar. v. Löwenwolde in Rappin erzogen. Trat sehr jung in d. Garde u. diente in St. Petersburg, dann in Livland, 1793 als Sec.-Major entlassen. Bewirtschaftete 1799 Koik, Kirchenvorsteher v. Anzen. Lebte dann in Dorpat, Ordnungsrichter d. DorpatWerrosdien Kreises. 1804-10 Kirchspielsrichter, bewirtschaftete zugl. Lugden. - 1811-18 v. Adel gewählter Präs.-Gehilfe, 1818-23 v. Kaiser ernannter Präs. d. Livl. Messungs-Revisions-Kommission in Walk. Sehr verdient um d. schnelle Beendigung d. Revision d. bäuerlichen Gehorchsleistungen aller Privatgüter in Livland. Lebte i. R. 1841 in Engelhardtshof b. Walk, dann in Dorpat u. seit 1842 in Süddeutschland. Als gewissenhafter u. unermüdlicher Beamter sehr geschätzt, unter s. Standesgenossen einflußreich. Freund v. → F. v. Sivers, → C. O. v. Transehe u. → R. J. L. Samson v. Himmelstiern

Nachweise

DBBL: S. 121

GH Livl. 2, 652; Tobien, Agrargesetzgebung 1, 253 f.; Nekr.: Inland 1845, 541-48 (H. v. Brackel)