Budberg ( - Bönninghausen), Andreas Eberhard Frh. v.

♂, Diplomat

* 1750-07-10
† St. Petersburg 1812-09-01

DBBL: S. 119

Leben

V.: Jakob v. B., russ. Oberst, ⚔ Kunersdorf 1./12. 8. 1759; M.: Maria Elisabeth, geb. v. Below, seit 1760 Arrendebes. v. Magnushof (Livl.); ⚭ Pernigel (Livl.) 14. 10. 1782 Helena v. Meck a. d. H. Kastran (Livl.), † 1790. Schon sehr jung im russ. Heer, im Türkenkrieg Kptn. - Genoß seit 1784 d. besondere Vertrauen Katharinas II., Oberst, d. Gfst. Alexander als Kavalier zugeteilt, auf dessen Erziehung er Einfluß hatte. Unterrichtete auch zeitw. d. Gfst. Konstantin. 1789 Brigadier, 1791 GenMaj. - Geleitete 1795 Konstantins Braut aus Coburg nach Rußland. 1796-97, 1799-1800 u. 1801-02 Botschafter in Stockholm. 1801 GehRat. 1802 Gen. d. Inf., 1803 zum Gen.-Gouv. v. St. Petersburg ernannt, nahm aber diesen Posten nicht an. 1804 v. Alexander I. in d. Reichsrat berufen. 1806-08 Minister d. Ausw. Angeleg. - Wegen d. durch d. Niederlage b. Friedland verursachten Änderung d. russ. Politik im August 1807 beurlaubt u. 1808 krankheitshalber verabschiedet

Nachweise

GH Livl. 2, 648; GH Kurl. 1, 213; RBS; Istorija min. inostr. del, Anh. S. 3; Gos. sovet, Anh. S. 9; M. v. Wrangell, Minister A. E. v. B., in: Mitt. Riga 3 (1843-45), 22-35; Amborger, Behörden