Bruiningk, Axel Heinrich Edmund Frh. v.

♂, Kunsthistoriker

* Dorpat 1846-07-26
† Meran 1885-02-09

DBBL: S. 112

Leben

V.: Ludolph August Frh. v. B. (S. v. → Karl Frh. v. B.), Gutsbes., Landrichter; M.: Marie, geb. Gfn., seit 1826 Fstn. v. Lieven; ledig. 1859-65 Schmidtsche Anst. in Fellin. 1866-71 stud. jur. in Dorpat, Cand. jur. - 1871-72 auf Reisen in Deutschland, d. Schweiz u. Italien. 1872 in Riga, dann in St. Petersburg. Wurde Kunsthistoriker. 1874-76 Attache, 1876-78 jüng., 1878-82 ält. Gehilfe u. 1882-84 Konservator d. Gemäldegalerie d. Kais. Eremitage. Zwecks kunsthist. Studien 1875-76 in Dresden u. Paris, 1880 in Schweden, Dänemark, Holland, Belgien, Italien u. Deutschland. Seit 1881 lungenleidend, 1884 verabschiedet

Werke

Material f. d. neuen Katalog d. Eremitage (italien., span., dt. u. niederl. Schule)

Nachweise

FamGesch., 68 f.; Alb. Liv.; Nekr.: Der Kunstfreund 1 (1885) Nr. 13 (W. v. Seidlitz) → Blumfeldt/Loone