Brevern, Karl Georg v.

♂, Wirkl. Geheimrat

* Hallinap (Estl.) 1807-08-04
† Berlin 1892-07-05

DBBL: S. 102

Leben

V.: Johann v. B., russ. Major, a. Kostifer u. Kedder (Estl.); M:. Sophie, geb. v. Benckendorff; ledig. 1820-25 Domschule in Reval. 1827-32 stud. dipl. in Dorpat, 1834 Mag. - 1835-38 Reisen in Deutschland, d. Schweiz u. Italien. 1838-39 stellv. Notär d. Livl. Ritterschaft. 1839-44 Sekt. d. Estl. Ritterschaft, setzte sich mit Erfolg f. e. Nutzungsrecht d. Bauern am Lande ein. 1844-76 in d. II. Abt. (f. Kodifikation) d. Eig. Kanzlei S. M. in St. Petersburg. Bearbeitete Fragen d. balt. Provinzialrechts (1851) u. russ. Handels u. Gewerberecht. Anf. d. 1860er Jahre b. d. Vorarbeiten f. d. Gerichtsreform, d. Zemstvo-Verfassung u. d. Städteordnung. 1860 GehRat. 1867 Senator. Seit 1877 im Reichsrat, zunächst im Dep. d. Gesetze u. seit 1885 in d. allg. Versammlung. 1879 WGehRat. Historisch sehr interessiert, Forscher u. Förderer fremder Forschungen. Ehrenmitgl. d. GGuA Riga (1859) u. d. Estl. Liter. Ges., der er 1616 Bände schenkte u. 3000 Bde. vermachte

Werke

Abhh. u. Quellenpublikationen in balt. Zss.; Der liber census Daniae und die Anfänge der Geschichte Harriens und Wierlands (1858, Demidov-Prämie); Die vorgebliche Tochter der Kaiserin Elisabeth (1867); Zur Geschichte der Familie Brevern (4 Bde., 1878-85)

Bibliographie

Winkelmann; Blumfeidt/Loone

Nachweise

GH Estl. 3, 50; FamGesch. 4, 137-73 (Autobiogr.); Archiv Benkendorp 2, 39 f.; Alb. Acad.; Istorija pray. senata 5, 115; Gos. sovet, Anh. S. 27; Spisok gr. čin. 1881, I, 69; O. M. v. Stackelberg, G. v. B.'s Briefe an Th. Bar. Krüdener, in: BM 66 (1908), 10722, 15392; EBL (H. Kruus); Nekr.: SB Riga 1892, 52 (H. v. Bruiningk)

Porträts

FamGesch. 4