Brevern, Karl v.

♂, Staatsmann

* Riga 1704-10-22
† St. Petersburg 1744-01-03

Genealogie

V.: → Hermann v. B.; M.: Catharina, geb. v. Reutern; ⚭ St. Petersburg 1740-04-21 Amalia Dorothea Freiin v. Keyserlingk a. d. H. Okten (Kurl.), Hoffrl. d. Kaiserin Anna.

Leben

1719 stud. in Königsberg. Im Kollegium d. Ausw. Angel. in St. Petersburg. 1726 Legationssekr. in Stockholm, 1731-34 Begleiter v. → K. G. Gf. v. Löwenwolde auf diplomat. Missionen in Wien, Dresden u. Berlin. 1734 ständ. Sekr. u. 1735-40 Kanzleirat d. Kabinetts d. Kaiserin Anna. GehRat (1740 Alexander-Newski-O.). 1740-44 Präs. d. Akad. d. Wiss., überließ sie aber ganz d. Willkür d. Sekt. Schumacher. Stellte sich 1741 b. Staatsstreich d. Kaiserin Elisabeth zur Verfügung. Mitverfasser d. Manifests über d. Thronwechsel. 1741-44 Mitgl. d. neuen Ministerkonferenz f. d. auswärt. Angel., bildete mit d. Vizekanzler Bestuev d. österreich.engl. Partei. Begründete d. Außenpolitik Rußlands in s. Denkschriften theoretisch. Wegen s. Fleißes, s. Redlichkeit u. Güte allgemein angesehen

Bibliographie

Winkelmann; Blumfeldt/Loone

Nachweise

DBBL: S. 103

GH Estl. 3, 40; FamGesch. 3; Istorija pray. senata 5, 115; RBS; Bantyš-Kamenskij, Spiski, 188; Bantyš-Kamenskij, Obzor 1, 144 u. 4, 66, 225; Amburger, Behörden