Brevern, Johann (Iwan) v.

♂, Landesbeamter

* Moskau 1749-01-16
† Kostifer (Estl.) 1803-10-27

DBBL: S. 103

Leben

V.: Peter v. B., a. Maart, Kostifer u. Kedder (Estl.), WStRat; M.: Gertrude Magdalena, geb. v. Kursell (T. v. → Ch. E. v. K.), Erbin v. Suurpallo, Koil u. Wannamois (Estl.); ⚭ 1771 Elisabeth Stael v. Holstein (T. v. → F. E. 5. v. H.). Schule in Kloster Bergen. 1764-67 stud, in Leipzig. Auf Reisen in Westeuropa (Straßburg u. Paris) u. Italien. In Estland 1771 Sekt. d. Landwaisengerichts, 1777 Aktuar d. Ritterschaft u. 1783 Ritterschaftssekr. u. harrischer Kreismarschall. 1786-89 Gouv.-Adelsmarschall. Trat energisch f. d. Rechte d. Landes ein u. stellte auch d. Bilanz d. Ritterkasse wieder her. 1796-1800 estl. Landrat, trat krankheitshalber zurück. Kurator d. Ritter u. Domschule

Nachweise

GH Estl. 3, 49; FamGesch. 4; F. Bienemann, Die Ostseeprovinzen, vornehmlich Estland während des Schwedisch-Russischen Krieges 1788-90 (St. Petersburg 1874), 14; ders., Statthalterschafiszeit; ders., J. v. B., in: BM 32 (1885), 750-62; Rosen, 6 Dec., 134 ff.; O. M. Frh. v. Stackelberg, Ober das verloren geglaubte Stammbuch des J. v. B. a. d. J. 1766 u. 1767, in: Jb GHS 1909/10, 381 f

Porträts

Miniatur v. C. Frh. v. Ungern-Sternberg; Sub.; FamGesch. 4; Wrangell/Krusenstjern, 224, 297