Boetticher, Gustav Ernst (v.)

♂, Offizier

* Tuckum 1782-02-19
† St. Petersburg 1847-12-20

DBBL: S. 87

Genealogie

V.: Johann Christoph B., Instanzsekr.; M.: Katharina Elisabeth, geb. Hannisch; ⚭ 1821 Johanna (Jenny) v. Rosenschuidt-Paulyn a. d. H. Tonjemen (Gouv. Vitebsk).

Leben

Unterricht in Past. Sahten (Kurl.). 1801-04 stud. jur. in Jena, 1804 als Konsulent beim Reichsjustizkollegium in St. Petersburg zugelassen. 1807 Junker d. Ing.-Korps. 1808-09 Lt. d. 1. Pionier-Rgt. im Finnlandkrieg. 1810 Adj. d. GenMaj. Schwanebach. 1810-12 Adj. d. Gen. d. Kay. Hzg. Alexander v. Württemberg. Zum Taurischen Gren.-Rgt. versetzt. Nahm an d. Schlachten 1812 teil. 1813 im Belagerungskorps vor Danzig. (Goldsäbel f. Tapferkeit, preuß. O. Pour le mérite). 1813 Oberst d. Semenov. Garde-Rgt., 1815 Kdr. d. 31. Jäger-Rgt., 1822 GenMaj. u. Kdr. e. Brigade vor Varna u. umla (Georgs-O. 4. KI.). 1831 Insp. d. Kondukteurschule d. Verkehrswege (Stanislaus-O. 1. Kl.). Gen. f. Auftr. d. Oberdirig. d. Verkehrswege, 1836 GenLt., später im Zivildienst GehRat

Nachweise

Nachtr. v. B. 1, 4 u. 8; Räder, Curonen, 22; Pet. nekr. 1,210; Lehmann, Pour le mérite 2, 125