Berlin, Wina

♀, Pianistin

* Riga 1880-12-30
† Oberbayern 1960-08-27

DBBL: S. 60

Genealogie

V.: Friedrich B., Oberkontrolleur d. Hypothekenabt. b. Stadtamt; M.: Amalie, geb. Bluhm, Konzertpianistin, Inh. d. "Schule der Tonkunst", † 1926; ledig.

Leben

Musikal. Ausbildung b. d. M., L. Behting, Prof. d. Moskauer Konservatoriums, B. Möllersten in Riga u. Prof. Th. Leschetitzky in Wien. Trat schon als Kind in Konzerten auf. In Riga seit ca. 1900 neben B. Möllersten Leiterin d. Meisterklasse u. seit 1926 Inh. d. Schule d. Tonkunst (= Musikschule Wina Berlin). Konzertpianistin, auch auf Reisen in Deutschland. Begleiterin zahlr. Künstler. Aktives Mitgl. d. Musikver. Crescendo, d. Dt. Musikverbandes u. d. Musikges. in Riga. Nach 1939 in Posen, Breslau, Dresden, Berlin, Radeberg, Kamenz u. seit 1951 im Marienstift in Schliersee

Nachweise

Mitt. v. Dipl.-Ing. O. Berlin, Recklinghausen; G. v. Westerman, Musikleben in Riga Anfang d. 20. Jh., in: BH 8 (1962), 214 f.; Nekr.: BB 13 (1960) Nr. 11, 15 (W. v. Sivers)