Benckendorff, Paul Friedrich v.

♂, Gouverneur, Ritterschaftshauptmann

* Gatčina 1784-11-26
† Reval 1841-12-02, ⚰ Domkirche

DBBL: S. 44

Leben

V.: Hermann v. B. (S. v. → Mich. v. B.), a. Aß u. Sternhof (Estl.), russ. Major, Kreismarschall, † 1799; M.: Katharina Magdalena, geb. v. Brevern a. d. H. Jaggowal (Estl.); ⚭ Löwenwolde (Estl.) 8. 9. 1805 Elisabeth v. Rehbinder, Erbin v. Löwenwolde u. Jendel (Estl.). 1802-04 im Semenov. Garde-Rgt., Lt., dann Verwalter v. Aß u. Sternhof. 1806 Kompanieführer d. Landmiliz. Kaufte nach d. Verkauf d. Güter d. V. Warrang u. Lammasküll (Estl.). 1813-18 Hakenrichter, 1818-24 Kreisdeput., 1824-27 estl. Ritterschaftshptm. u. 1827-34 Landrat. StRat. 1833-41 Zivilgouv. v. Estland. 1833 WStRat. (1840 Annen-O. 1. Kl.). Machte sich um d. Wiederaufbau d. abgebrannten St. Olai-Kirche in Reval verdient. 1835 Glied d. Konsortiums zur Gründung e. Volksschullehrer-Seminars, erwirkte 1837 d. Gründung d. Seminars in Alexandershof (Estl.)

Nachweise

GH Estl. 3,33; Paucker, Oberbef., 57 f.; RBS; Speer, Bauernschulwesen

Porträts

Olgem. u. Lith., Wrangell/Krusenstjern, 215, 284