Digitalisierungsprojekt der Baltischen Historischen Kommission
spacer

Pridik, Heinrich Alexander

Althistoriker und Philologe

* Reval 24. 1./5. 2. 1864
† Dorpat 29. 2. 1936

spacer

V.: Friedrich Heinrich v. Wendrich, russ. GenMaj.; M.: Anne Marie Simson, in Scheinehe verh. mit Martin Pridik, russ. Uffz.; ⚭ Dorpat 9. 1. 1893 Amalie Luchsinger. 1874-82 Gouv.-Gymn. in Reval. 1882-87 stud. hist. in Dorpat, 1888 Cand. hist. - 1888-89 stud. in Berlin. 1892 Mag. hist., 1892-97 Privatdoz. f. klass. Philologie u. 1897-1904 Doz. in Dorpat. 1897 9 Monate ins Ausland kommandiert, 1898 Dr. philol. - Seit 1904 Prof. d. griech. Literatur u. antiken Kunstgesch. in Warschau, Mitgründer u. Prof. d. dort. Frauenuniv., Dir. d. Univ.-Bibl. u. d. Kunstmuseums, 1915 mit d. Univ. nach Rostov a. D. übergeführt, seit 1917 Dekan d. Philol. Fakultät. Gründer u. Rektor d. Archäol. Inst., Mitgl. d. Ev.-Luth. Kirchenrats u. später Präs. d. Ev.-Luth. Konsistoriums in Rostov. Seit 1920 in Dorpat, seit 1921 Prof. f. Alte Gesch. u. Kunstgesch., seit I927 b. d. dt. Hochschulhilfe Vertreter d. Philosoph. Fakultät; I929 Kirchenrat d. St. Johannis-Kirche.

Werke:

zahlr. dt. u. russ. fachwiss. Abhh. B.: Levickij (unvollst.)

spacer

Nachweise:

DGB 79, 306; Hradetzky; Levickij 2, 459 f. (Autobiogr.); Mitt. v. O.-Stud.-Rat H. Pridik, Marl

Bibliographie:

Levickij (unvollst.)

spacer
spacer
spacer