Digitalisierungsprojekt der Baltischen Historischen Kommission
spacer

Grünewaldt, Alexander Georg Friedrich v.

Landespolitiker und Landwirt

* Koik (Estl.) 17. 4. 1805
† Reval 9. 11. 1886, ⚰ Orrisaar (Estl.)

spacer

V.: Johann Georg v. G., a. Koik, Affel u. Orrisaar, russ. Major, estl. Landrat, † 1817; M.: Anna Christina, geb. v. Kursell (T. v. → Christ. Heinr. v. K., Pfleget. u. Erbin v. → Christ. Heinr. v. K.); ⚭ I 17. 12. 1835 Pauline Freiin v. Ungern-Sternberg a. d. H. Wenden (Estl.), † 1856; ⚭ II Reval 7. 7. 1858 Auguste, geb. v. Rehekampff a. d. H. Thula (Estl.), verw. v. Kursell, † 1881. Häusl. Unterricht. Domschule in Reval. 1822-23 stud. cam. in Dorpat, 1824-25 stud. sc. pol. in Göttingen. 1825-26 auf Reisen in Deutschland, Frankreich u. Italien. Seit 1826 Bes. v. Orrisaar. Fortschrittl. Landwirt, trieb Schafzucht u. legte e. Gestüt an. Manngerichtsass., 1830 -36 Ritterschafts-Auskultant, 1835 Glied d. Konsortiums zur Gründung e. Volksschullehrer-Seminars, Präses d. Komitees zur Aufsicht über d. Seminar in Alexandershof u. seit 1848 ritterschaftl. Kurator d. Seminars, Kreisrichter, 1839-48 Hakenrichter, 1848-58 Kreisdeput., 1857-60 Präs. d. Estl. Landwirtschaftl. Ver., 1858-82 Landrat. Setzte sich f. d. Entwicklung d. Schulwesens u. f. Wegebau ein. 1880-82 Präs. d. Estl. Konsistoriums. Kurator d. Ritter- u. Domschule. Mitgl. d. Oberverwaltung d. Estl. Adel. Güter-Kreditkasse. Lebte zuletzt in Reval.

spacer

Nachweise:

GH Estl. 2, 56; FamGesch., 28 f.; Grünewaldt, 4 Söhne 2, 158, 264-308 (u. a. Briefe u. Autobiogr.); Paucker, Geistl.; Alb. Acad.; Speer, Bauernschulwesen; f. d. S.: Alb. Est

Söhne:

Walter v. G. (1843-1930), 1886-1919 Bes. v. Orrisaar, 1895-1904 Präs. d. Estl. Landw. Ver., 1902-18 estl. Landrat

spacer
spacer
spacer